Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.01.2004, 18:09   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Fernschulen Jornalismus

hallo,

ich oute mich jetzt mal als fernstudien-student von ILS (hamburg). ich habe keine ahnung, ob und wenn ja, wie "verpönt" fernstudierende bei den "echten" journalisten sind, aber als selbstständige (werbeagentur) hausfrau und mutter habe ich keine andere möglichkeit als meine journalistischen fähigkeiten auf diese art und weise auszubauen.

ich studiere in diesem lehrgang schon seit mai 2003 und hoffe bald fertig zu werden. um ehrlich zu sein, habe ich mir unter diesem fernstudium einen "besseren VHS-kurs" vorgestellt, musste mich aber eines besseren belehren lassen. das studium an einer fernakademie ist wahrlich kein zuckerschlecken. wie alles "freiwillige" beruht es auf jeder menge eigeninitiative und durchhaltevermögen. das ist hier wohl die größte hürde.

ich selber "benötige" diese ausbildung um in meiner eigenen firma das produktportfolio erweitern zu können, also in sachen textkonzeption und editorial design einfach besser zu werden. von mitstudierenden bei ils weiß ich aber, dass sehr viele schon während des studiums in redaktionen arbeiten oder ein volontariat belegen ...

wenn du also keine zeit, keine lust oder kein geld hast, rein mit einem volontariat anzufangen, sehe ich eine fernakademie als gelungenen kompromis an.

herzliche grüße,
sabine
  Mit Zitat antworten