Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.06.2009, 17:10   #4
mathias_bln
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 254
Renommee-Modifikator: 16 mathias_bln wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Seminare - nützlich oder Zeitverschwendung?

Meine Erfahrung mit Workshops ist ebenso getrübt, wenn es sich um sehr allgemeine Themen handelt. Diese führen in der Regel dazu, dass sich eine Vielzahl unterschiedlicher Teilnehmer mit diversen Hintergründen anmelden und im Verlauf der Diskussion für das Thema zu viele Baustellen eröffnet werden, die nicht abschließend bearbeitet oder beantwortet werden können.

Je spezieller und einschlägiger das Thema aufgestellt wird und je erfahrener der Seminarleiter nachweislich ist, desto mehr habe ich von den Veranstaltungen profitiert. Meine Teilnahme mache ich aber weniger von der Wahrnehmung meines potenziellen Arbeitgebers als von meinem Wissensbedarf abhängig.

Darüber hinaus stimme ich christine zu, dass eine gelungene Veranstaltung auch von den Teilnehmern abhängig sein kann.

Bislang habe ich beispielsweise Veranstaltungen im Haus Busch (www.hausbusch.de), bei der Konrad Adenauer Stiftung (www.kas.de) und der Freien Journalistenschule (www.freie-journalistenschule.de) besucht. Letztere bietet den Workshop Buchprojekte richtig planen wieder an, den ich im vergangenen Herbst besucht hatte:

http://www.freie-journalistenschule....hprojekte.html

Der Workshopleiter Oliver Gorus (http://www.gorus.de/oliver_gorus.html) verfügt über einschlägige Erfahrungen in der Buchbranche und leitet eine eigene Agentur, die sich auf Fach- und Sachbücher spezialisiert hat.

Fazit:
Je nachdem, welche Erwartungen Du an Seminare stellst, kann der Besuch für Dich zum Vorteil oder aber auch eine Zeitverschwendung sein.
mathias_bln ist offline   Mit Zitat antworten