Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.09.2012, 18:54   #133
mariiaa 046
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 mariiaa 046 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freie Journalistenschule Berlin, eine gute Alternative

Hallo zusammen,

ich brauche mal etwas Hilfe und Unterstützung oder einfach nur eure Meinung.

Ich bin 31 habe ein BWL Diplom und einen guten Job, den ich auch mag - meistens. Trotzdem ist da die Liebe zum geschriebenen Wort. In der Schulzeit habe ich ein bisschen für die Schülerzeitung geschrieben, hätte gern Germanistik oder Ähnliches studiert, war dann aber vernünftig - habe auf die Eltern gehört und eine kaufmännische Ausbildung gemacht. Wie gesagt, alles ok und mein Job ist nett und ich denke auch nicht daran ihn aufzugeben.

Trotzdem ist das Schreiben immer ein Teil von mir geblieben, wenn ich auf Reisen bin, schreibe ich einen privaten blog für die Daheimgebliebenen und seit neuestem einen öffentlichen blog mit Konzertberichten. Vielleicht nicht besonders anspruchsvoll, aber mir macht es Spaß. Ich kann stundenlang über den Artikeln sitzen und an den Worten feilen (auch wenn man es noch (!) nicht herausliest). Und da sind wir schon beim Kern meiner Frage: ich will unbedingt Schreiben lernen. Lernen was es heißt einen guten Text zu formulieren, das Handwerkszeug sozusagen. Und jetzt lese heute in diesem Forum und stoße auf die FJS.

Meint ihr das wäre etwas für mich?

Wie gesagt, das Ziel ist nicht wirklich später mal damit zu arbeiten, eigentlich will ich das nur für mich lernen, meinen Stil verbessern etc. Ein Fernkurs wie dieser kommt mir da sehr entgegen. Achja, ich bin fernstudien-erprobt - mein BWL-Diplom habe ich per Fernstudium gemacht.

Eure Meinungen bitte Danke!
mariiaa 046 ist offline   Mit Zitat antworten