Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2007, 19:32   #4
Yasef
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2007
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 0 Yasef wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Firmen, die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden

Hallo,

leider habe ich auch schlechte Erfahrungen im Bezug auf Bewerbungen und wie bei den Firmen mit den Unterlagen oder besser gesagt, mit den Bewerbern umgegangen wird.

1. Bei einer Zeitung in Köln hat eine zuständige Mitarbeiterin gesagt, dass es möglich ist, sich über das ganze Jahr zu bewerben. Das tat ich dann auch. Was aber geschah wohl? Die haben mir zwei Wochen später meine Unterlagen zurückgeschickt (die waren aber noch gut erhalten) und geschrieben, dass die Stellen für dieses Jahr längst besetzt seien (Bewerbungsschluss für jedes Jahr sei der Januar, was mir am Telefon aber nicht gesagt worden war, so hätte ich mir die Mühe und Kosten sparen können). Ich solle es im nächsten Jahr wieder versuchen.
2. Von rund zehn Verlagen, bei denen ich mich beworben habe, haben mir lediglich zwei eine Eingangsbestätigung per E-Mail geschickt. Von dem Rest habe ich keinerlei Auskünfte erhalten. Und beworben habe ich mich bereits Anfang März. (Keine Ahnung wie lange das Auswahlverfahren dauert, aber spätestens Anfang Juni werde ich mich mit den Verlagen in Verbindung setzen.)
3. Auch von der Zeitung, für die ich viele Jahre geschrieben habe und bei der ich mich für ein Volo beworben habe, hat mich hängen lassen. Der für die Ausbildung zuständige Redakteur wollte mich zu einem Gespräch einladen und obwohl ich mich einige Male gemeldet habe, um mein großes Interesse zum Ausdruck zu bringen, habe ich bis heute keinen Termin bekommen. Aber auch keine Absage, was ja das Mindeste sein müsste, um den Bewerber nicht im Ungewissen zu lassen.

Ich weiß wirklich nicht, ob das ein wenig blöd kommt, wenn ich mich telefonisch melde und nach dem Stand der Dinge frage. Ich denke mal, dass ich den zuständigen Redakteur eh nicht an die Strippe bekommen werde und die Mitarbeiterin/der Mitarbeiter mir sowieso nicht weiterhelfen kann. Ich habe also keine Ahnung, welchen Weg ich einschlagen soll. Wer Rat weiß, kann mich damit volldröhnen.

Danke
Yasef ist offline   Mit Zitat antworten