Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.02.2012, 12:38   #30
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 295
Renommee-Modifikator: 14 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Gute Journalistenschule?

Ich habe extra darauf hingewiesen, dass mein Beitrag sich überhaupt nicht auf die DJS bezieht, Iris. Dennoch stellst du es hier so dar, als hätte ich über die DJS geschrieben.

Ich bezog mich ausschließlich auf das bayerische Schulwesen. Und ich bleibe bei meiner Aussage. Ich war selbst Schüler eines bayerischen Gymnasiums und uns wurde sehr wohl kritisches Denken beigebracht. Und das obwohl ich auf einer katholischen Schule einer Ordensgemeinschaft war, die an einem Internat Schüler missbraucht hat.

Mich stört an Illus Beitrag, wie das Schulwesen dort pauschalisiert wird. Gerade du sprichst dich sonst vehement gegen Verallgemeinerungen aus. Es mag sein, dass du bisher nur opportunistischen bayerischen Absolventen begegnet bist. Ich allerdings auch anderen.

Da du mich aus einem anderen Beitrag zitierst, möchte ich dazu auch etwas sagen. Ich habe in dem Beitrag nicht erwähnt, was ich dem Threadstarter in einer persönlichen Nachricht schrieb. (Eigentlich dachte ich, ich hätte es auch öffentlich geschrieben; aber offensichtlich doch nicht.)

Der Inhalt meiner Nachricht war: "Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich froh bin, damals nicht genommen worden zu sein. Angesichts dessen, was inzwischen in der katholischen Kirche abgelaufen ist (Missbrauch etc.) wäre es für mich nicht mehr in Ordnung, mich von so einer Institution fördern zu lassen."
Und dazu zählt auch die von dir erwähnte Kündigung.

Trotz diesen Aussagen halte ich das ifp aber immer noch für eine Institution, die eine Menge journalistisches Handwerk vermitteln kann. Welche Werte hinter der Ausbildung stehen oder wie Auszubildende evtl. sogar beeinflusst werden, ist eine andere Sache. Und deshalb sollte auch jeder sehr genau überlegen, ob er zum ifp will. Ich will es nicht.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten