-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2005, 22:25   #1
Steve
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2004
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 16 Steve wird positiv eingeschätzt
Standard Hilfe bei Einkommensteuer

Hallo,

im Internet fand ich mehrere Hinweise darauf, dass die unentgeldliche Hilfe bei der Einkommensteuer durch Angehörige zulässig ist. Wenn ich es richtig verstanden habe, sagt das auch der "§ 6 StBerG - Ausnahmen vom Verbot der unbefugten Hilfeleistung in Steuersachen" aus.

Meine Fragen:

1) Darf mir auch meine Lebensgefährtin unentgeldlich helfen?

2) Wenn ja, MUSS ich Sie dann auf der EKS-Erklärung in dem dafür vorgesehenen Feld vermerken? Was passiert, wenn ich es nicht mache?

Wer kennt sich da ein wenig aus?

Vielen Dank

Gruß
Steve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2005, 10:29   #2
AitschPi
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.05.2004
Alter: 43
Beiträge: 86
Renommee-Modifikator: 16 AitschPi wird positiv eingeschätzt
Standard Ein Blick ins Gesetz...

Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung... ;o)

Am besten ist, Du liest Dir mal das StBG komplett druch:
http://bundesrecht.juris.de/bundesre...erg/index.html

Nach § 5 StBerG gilt das Verbot nur für gewerbsmäßige Beratung. Also wenn man mal so seinem Nachbarn hilft und nur 'nen Stück Kuchen und 'nen Kaffee bekommt, dann ist das bestimmt nicht gewerbsmäßig. Auch eine Diskussion unter Freunden oder Tipps von Bekannten - inkl. einschlägiger Foren ;o) - erfüllt in der regel nicht die Gewerbsmäßigkeit.

Am besten ist immer noch, wenn Du Dir das von jemadnen erklären lässt und dann doch alles selber ausfüllst. Dann bist Du derjenige, der das erstellt hat.

Soweit ich weiss dient die Angabe unten im Formular vor allem für eventuelle Rückfragen. Stell Dir vor, Du würdest Dich an Deinem Pool bräunen und auf einmal kommt ein Anruf vom Finanzamt, dass die die Kopie der Quittung über 3,55 EUR nicht lesen können: Du müsstest Dir das merken oder gar aufschreiben, dann Deinen Steuerberater aufsuchen, der würde sich dann mit dem FA kurzschliessen... Da ist es dem FA doch lieber, wenn siegleich dort anrufen und Dich in Ruhe Deinen Drink geniessen lassen! ;o)

Also lass das frei, diskutier mit Deiner Lebensgefährtin (die nicht als Angehörige im Sinne der AO gilt:http://bundesrecht.juris.de/bundesre...1977/__15.html) Deine Steuernprobleme und mach dat selber fertig...
AitschPi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfängerin braucht Hilfe Anja17 Fragen und Antworten 2 22.12.2013 14:36
Professionelle Hilfe gesucht lummerland Recherchefragen - Investigativ 1 23.11.2010 09:58
Hilfe bei Recherche Brigitte Job-Angebote: 0 19.09.2008 10:57
Hilfe ! Internet-Recherche ! unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 4 09.04.2006 23:27
Hilfe, Hilfe: Öffentlichkeitsarbeit für www.warenv unbekannter User (Gast) Presserabatte: 2 13.08.2002 09:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler