-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Fachliteratur - Bücher zum Journalismus

Fachliteratur - Bücher zum Journalismus Hier werden neue Bücher vorgestellt. Schreiben Sie eine Rezension! Machen Sie Kollgen auf Bücher aufmerksam!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2008, 15:08   #1
Vox-Populi2008
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 Vox-Populi2008 wird positiv eingeschätzt
Standard Irmtraud Schmitt - Geschäftsbriefe und E-Mails

  • Broschiert: 117 Seiten
  • Verlag: Businessvillage; Auflage: 1 (15. August 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938358327
  • ISBN-13: 978-3938358320
  • Preis: 21,80 €
„ Geschäftsbriefe und E-Mails – schnell und professionell“

Das vorliegende Buch, angedacht als Leitfaden für die tägliche Korrespondenz, kann die Erwartungen, welche der Titel weckt, nur sehr oberflächlich erfüllen. Es ist ein ständiges auf und ab. Mal bekommt man das Gefühl, ein sehr ordentliches Nachschlagewerk für die tägliche Korrespondenz vor sich zu haben, bald holt einen wieder die Realität ein. Platte Hinweise wie. „vermeiden Sie emotionale E-Mails“ oder „verschicken Sie keine E-Mails, ohne diese noch einmal Korrektur zu lesen“ erscheinen als sehr banal.

Immer wieder fühle ich mich als Leser auf den Arm genommen. Ich schwankte zwischen „brauchbarer, leichterer Lektüre“ und „muss das wirklich sein“-Feeling. Was mich teilweise besänftigt, ist alleine die Tatsache, dass es hin- und wieder einen brauchbaren Mustertext-Entwurf gibt.

Alles in allem lässt sich über dieses Buch sagen, dass es über die Mittelmäßigkeit nicht hinauskommt. Positiv zu erwähnen sind, wie bereits erwähnt, die vielen Texte und Textbausteine. Hiermit lässt sich arbeiten, wobei mir manche Anreden wie "Moin, moin nach Hamburg, Frau Mayer!" oder Grußformeln wie "Freundliche Grüße von Schreibtisch zu Schreibtisch" für den seriösen Geschäftsverkehr etwas deplatziert vorkommen . Wer sich Fundiertes von diesem Leitfaden oder Nachschlagewerk erwartet, wird eines besseren belehrt werden.

Die Autorin beschränkt ihren Fokus größtenteils auf die Zielgruppe der Assistenzberufe. Wer hofft, in diesem Buch hilfreiche Hinweise für das saubere Korrespondieren im gehobene Management zu finden, der wird enttäuscht sein.

Die meisten in der Gliederung aufgeführten Themenfelder werden höchstens an der Oberfläche beschrieben. Thematische Tiefe, Fehlanzeige! Darüber hinaus ist das Buch von einer schlechten Druckqualität, und erscheint mir sehr teuer.

Geändert von Vox-Populi2008 (09.12.2008 um 15:11 Uhr).
Vox-Populi2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verspätete Mails per TDSL/smtprelay unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 1 03.05.2002 16:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler