-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2008, 12:50   #1
corki
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.08.2008
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 corki wird positiv eingeschätzt
Standard Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Guten Tag zusammen,

wie viele hier möchte ich unbedingt Journalist werden. Am liebsten im
Hörfunk oder TV. Für Studiengänge wie Kommunikations - und Medienwissenschaften bekomm ich am laufenden Band absagen.

Mein NC ist 2.9 und ich werde nach dem Zivildienst 2 Wartesemster haben.
Nach 4 Wartesemestern sähe es schon rosieger aus, deshalb nun meine Fragen:

1) Gibt es einen alternativen Studiengang, mit dem ich eine gute Chance für moderne Medien habe?

2) Wie kann ich mich ein Jahr lang (zwecks Wartesemster) beschäftigen, so dass es mir Vorteile im Bereich Journalismus bringt?

Ein Praktikum beim Radio habe ich schon sicher... leider aber nur für 3 Monate. Bleiben noch gute 11 Monate.

Mit freundlichen Grüßen

Corki
corki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 13:24   #2
Moraha
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Moraha wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Hallo ihr!

Ich hänge mich jetzt einfach mal an corkis Beitrag dran, da ich haargenau das selbe Problem habe.

Bin mit 2,0 nicht für KoWi angenommen worden und sitze nun auf dem Trockenen.
Jetzt möchte ich Wartesemester sammeln, jedoch möchte ich auch nicht mehr als 1 Jahr "verplempern".
Ich habe ebenfalls ein Praktikum beim Radio sicher und auch einen Auslandsaufenthalt.
Trotzdem:

Wie wird es in einem Jahr aussehen?
Gibt es überhaupt realistische Chancen mit 2,0 und zwei Wartesemestern irgendwo für Kommunikationswissenschaften angenommen zu werden?
Dieses Jahr liegen die NC's bei 1,2 - 1,7.

Vielen Dank im Vorraus,
Moraha
Moraha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 13:40   #3
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 745
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Warum versteift ihr euch so auf solche Studiengänge? Ein Jahr mit Auslandsaufenthalten etc. zu füllen ist ok, aber länger würde ich das auf keinen Fall machen.
Es gibt bestimmt viele interessante Fächer, die man auch ohne NC belegen kann.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 14:46   #4
r82
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 12 r82 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Ich muss punky recht geben. habe mein kowi-studium hinter mir, aber viel gebracht hat es mir hinsichtlich einer karriere im journalismus nicht. ihr solltet genau darauf achten, an welchen unis ihr euch bewerbt. manche sind fast komplett auf den wissenschaftlichen teil beschränkt, praktische übungen gibt es kaum. wegen der wartezeit: ich kenne einige leute, die über das losverfahren reingekommen sind. vielleicht habt ihr ja glück....
r82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 15:30   #5
soso
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.08.2008
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 soso wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

mein rat wäre es auch sich nicht unbedingt auf kowi zu versteifen und sich eine gute uni zu suchen. dass man viele tolle fächer auch ohne nc studieren kann, kann ich allerdings nicht bestätigen. in berlin etwa haben alle fächer und sei es auch ägyptologie oder sonstiges einen nc. und in anderen auch kleineren städten sieht es nicht sehr viel anders aus. mit einem 2er notendurchschnitt ist man bei vielen interessanten sachen schon aussen vor. daher hier noch ein tipp: einklagen. oder einen antrag auf einstweiligen rechtsschutz stellen. die belehrung auf dem ablehnbescheid ganz unten durchlesen und diese chance nutzen. in sehr sehr vielen studiengängen ist das gang und gebe. ich habe es nach einem sinnlosen grundstudium dann auch gemacht und wurde mit 10weiteren kandidaten prompt genommen. dabei habe ich nur diesen antrag gestellt.dieser kostet dich im endeffekt 60euro und für eine zusage diesen zurückzuziehen nimmt die uni dich auf. nun ja ich rate das hier weil ich gemerkt habe, dass es funktioniert, kaum aufwand für dich macht dafür aber für die uni, und weil ich mich geärgert habe mehere semester für ein studium verschwendet zu haben, was nicht meins war. also hätte ich diese idee vorher gehabt, hätte ich sicherlich von vornherein mein wunschstudiengang bekommen.
oder nutzt die zeit und macht viele reisen. nachm abitur ist fast die einzige zeit, die man sich für sowas nehmen kann. praktika macht ihr in eurem leben noch genug.
liebe grüße
soso
soso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 18:16   #6
Moraha
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Moraha wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Danke erstmal für eure schnellen Tipps und Einschätzungen.

Zum Thema:
Es war schon eine Überlegung von mir andere Studiengänge zu wählen, wie z.B. Geschichte oder Politikwissenschaften.
Dadurch das ich aber von vielen gehört habe, dass es viel besser sei sich auf das "Handwerkliche" im Journalismus zu konzentrieren, anstatt sich zu spezialisieren, habe ich das irgendwann wieder verworfen. (Auch hier im Forum: siehe http://www.journalismus.com/_talk/sh...ad.php?t=26859 ) Außerdem ist diese Spezialisierung in den meisten KoWi-Studiengängen mit dem Nebenfach möglich.
Des Weiteren ist es mir wichtig, mir andere Möglichkeiten offenzuhalten, wie z.B. eine spätere Tätigkeit im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit oder PR. Ebenfalls eher mit dem Studium der Kommunikationswissenschaften zu erlangen. Oder liege ich mit meinen Einschätzungen vollkommen daneben?

@soso
Das Einklagen ist vielleicht wirklich gar nicht so eine schlechte Idee. Ich denke wenn ich nach diesem Jahr immer noch keinen Platz bekomme (was ich nicht hoffe... ), werde ich auf diese Variante wohl zurückgreifen.

Ebenfalls muss ich sagen, dass es wirklich nur sehr wenige Studiengänge ohne NC gibt. Ich lebe in der Nähe von Münster in Westfalen und an dieser Universität sind nur Katholische und Evangelische Theologie ohne NC.
Bei mir ist das aber ja an sich nicht so das Problem. Mit 2,0 hat man auf vieles Chancen, wenn es nicht gerade Psychologie oder Medizin ist. Und anscheinend "alles was mit Medien zu tun hat".
Für dieses Wintersemester ist es jetzt ja sowieso zu spät.

Würdet ihr denn sagen dass es gut ist in dieser Zeit viel Praktika zu machen und evtl. ins Ausland zu gehen?
Oder könnte man diese Zeit eurer Meinung nach erheblich besser nutzen?
Moraha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 18:25   #7
r82
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 12 r82 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Es stimmt, dass Du Dir mit KoWi mehrere Möglichkeiten offen lässt. Einer der wenigen Vorteile des Faches Was die Zeit vor dem Studium angeht, kommt es ganz darauf an was Du davon erwartest. Wenn Du vor dem ganzen Unistress noch was erleben willst (was ich Dir raten würde), dann nutze die Zeit um zu reisen. Falls Du was für die Karriere und Deinen Lebenslauf machen willst, dann versuche Praktika zu ergattern. Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stünde, würde ich wahrscheinlich irgendeine soziale Arbeit oder ein Praktikum im Ausland machen. Dann hast Du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen
r82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 20:38   #8
Moraha
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Moraha wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Ja, da hast du auf jeden Fall Recht. Ich überlege mir dann mal was ich tun werde.

Was würdet ihr denn am ehesten für einen Studiengang wählen, um später im Journalismus anzukommen?
Eigentlich ist das doch auch ziemlich egal, solange man nebenher praktisch arbeitet, oder?!

@r82 Was mochtest du denn am Studiengang KoWi nicht? Du sagst, dir hat es für deine weitere Karriere wenig gebracht. Inwiefern? Hast du keine Praktika bekommen? Oder stehst du jetzt nach deinem Studium "im Regen"? Welchen Studiengang würdest du jetzt wählen, wenn du noch einmal vor der Entscheidung stündest?

(Sorry für die vielen Fragen... )
Moraha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2008, 21:03   #9
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Zitat:
Zitat von Moraha Beitrag anzeigen
Dadurch das ich aber von vielen gehört habe, dass es viel besser sei sich auf das "Handwerkliche" im Journalismus zu konzentrieren, anstatt sich zu spezialisieren, habe ich das irgendwann wieder verworfen. (Auch hier im Forum: siehe http://www.journalismus.com/_talk/sh...ad.php?t=26859 ) Außerdem ist diese Spezialisierung in den meisten KoWi-Studiengängen mit dem Nebenfach möglich.
Mein Eindruck ist allerdings, dass Du in KoWi-Studiengängen der meisten Unis gerade nicht das journalistische Handwerk lernst. KoWi und Journalistik sind nicht identisch. Und Journalistik-Studiengänge bringen es auch nur, wenn es dort ordentliche Lehrredaktionen und ausreichend Möglichkeiten zum praktischen Arbeiten gibt.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2008, 12:47   #10
r82
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.05.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 12 r82 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Absagen für Kommedia-Studium - Alternativen?

Nun ja, wie der Name schon sagt, ist Kommunikationswissenschaft eine Wissenschaft. An meiner Uni war der Studiengang sehr Methoden-lastig, d.h. breites Angebot an z.B. Kursen in denen man lernt Inhaltsanalysen oder Umfragen zu konzipieren. Deshalb sollte man sich den Aufbau des Studiengangs vorher genau ansehen. Bei mir gab es zwar auch praktische Übungen (Erstellen von Fernsehbeiträgen, journ. Schreiben), aber das Angebot war eher dünn. Praktika zu bekommen war hingegen überhaupt kein Problem aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob die bei der Auswahl so sehr auf den Studiengang achten. Es ist nicht so, dass man mit KoWi nach dem Studium im Regen stünde, denn wie Du schon bemerkt hast, könnte man damit vieles machen. Zumal ich noch auf Magister studieren konnte und deshalb noch ein zweites Fach hatte, was sehr hilfreich war. Wenn ich allerdings nochmal die Wahl hätte, würde ich mich wahrscheinlich eher spezialisieren. Vielleicht BWL oder Orientalisitk o.ä. Aber das hängt natürlich von Deinen persönlichen Vorlieben ab...Kurzum: KoWi ist mit Sicherheit nicht völlig verkehrt aber halt auch nicht das Non Plus Ultra
r82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schriftstellerin - Studium notwendig? Partisanin Recherchefragen - Investigativ 2 27.04.2008 00:29
Studium oder sofort um Anstellung bemühen? julia24 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 18.12.2006 21:49
Journalistenschule ohne Studium... Leeenaaa Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 9 16.05.2006 20:18
Journalistenschule, -akademie, Studium?! crazy_fish Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 08.12.2005 14:36
Studium notwendig? Weiterbildung notwendig! unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 15.03.2003 20:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler