-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Presserabatt: > Presserabatte:

Presserabatte: Hier tauschen Journalisten Infos über Presserabatte aus.
HINWEIS: Die Presserabatt-Datenbank mit fast 2.000 Einträgen finden Sie hier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2002, 16:15   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

wer hat von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Habe einen Mercedes Neuwagen bestellt und von der Niederlassung die Zusage für 15% Presserabatt erhalten. Die Niederlassung hat den ver.di PA ohne Probleme akzeptiert. Jetzt wo bereits die Auftragsbestätigung da ist, heißt es, dass der ver.di PA nicht ausreicht. Ich habe dann mein journalistisches Profil und und die Bestätigung meines Haupt-Auftraggeber eingereicht. Die Niederlassung war der Meinung, das würde auf jeden Fall genügen. Jetzt reicht das aber auch nicht .... Ich finde das ziemlich nervig... vor allem da die Auslieferung bereits im Juli erfolgen soll und ich derzeit pausenlos unterwegs bin und das alles nur telefonisch regeln kann.

Wie sieht das eigentlich rechtlich aus? Wenn die Niederlassung das akzeptiert hat und der Presserabatt vertraglich zugesagt ist, kann dann die Zentrale den Presserabatt wieder kürzen?

Danke für Meinungen und Infos.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2002, 17:57   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

Habe - wie Du weisst - das gleiche Problem gehabt und den Sachverhalt mal an VER.DI gemailt - hier die Antwort auf meine eMail:

---------------------------------
Hallo,

das ist für uns eine sehr wichtige Rückmeldung. So etwas darf natürlich nicht passieren!! Ich habe die Info sofort an den ver.di-Bundesvorstand weiter geleitet. Die für die DJU zuständige Kollegin heisst Ulrike Maercks-Franzen mailto:ulrike.maercks-franzen@verdi.de. Sie können sich auch direkt an sie wenden. Telefonisch ist sie unter 6956-2322 erreichbar.

Der Presseausweis ist bundeseinheitlich und muss von allen Institutionen und Unternehmen akzeptiert werden. Wir werden uns mit den genannten Stellen in Verbindung setzen.

Ich möchte Sie bitten, nicht in den DJV überzutreten - Wir sollten zunächst versuchen, dieses Problem zu lösen. Was meinen Sie?!

Es grüßt
XXX
---------------------------------
Vielleicht kann die o.g. Kollegin Dir helfen?!
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2002, 16:00   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

Mercedes ist im allgemeinen sehr unfreundlich, wenn es darum geht ein Fahrzeug zu Pressenachlässen zu verkaufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2002, 14:19   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

habe 10/99 keine Probleme mit der ver-di PA-Akzeptanz gehabt, und der Service vor Ort (Werksniederlassung Kollaustr.) war teilweise genauso beamtenmäßig besch... wie gegenüber Normalkunden.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2002, 15:56   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

Das finde ich durchaus richtig, dass strenger geprüft wird und nicht mehr nur allein der J-Ausweis ausreicht. Schließlich wird auch zu gerne Mißbrauch mit dem Status Journalist getrieben und nicht "echte" Journalisten gelangen in den Genuß von Rabatten. Sollte doch kein Problem darstellen, Dir dementsprechende Belege Deiner journalistischen Tätigkeit zu beschaffen, oder? Nur die getroffenen Hunde bellen so laut...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2002, 00:06   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Probleme mit ver.di PA bei Mercedes

Liebe Rebecca,

ich bin nun wirklich kein vollkommen unbeschriebenes Blatt: Leitender Angesteller bei einem TV-Sender - bestätigt durch den Arbeitgeber, daneben freiberuflich - bestätigt durchs Finanzamt, plus Kopie vom (ver.di-)Presseausweis. Dennoch gab's Probleme und die Freigabe kam nur zögerlich. Da fragt man sich dann schon, was man als Nachweis noch bringen soll. Und dass "nicht echte Journalisten" an den bundeseinheitliche PA gelangen sollen, ist schlichtweg falsch. Wir reden hier schließlich nicht von Ausweisen der Jungen Presse.
Natürlich macht DaimlerChrysler seine Regeln selbst. Und letztlich ist es ja auch "nett", dass wir überhaupt Rabatt bekommen. Nur wenn, dann muß man der Personengruppe "Journalisten" auch konsequent Rabatte geben, wenn die ihre Tätigkeit nachweisen können. Schließlich erhält der Autovermieter SIXT seine 40% auch grundsätzlich, und nicht nur ausgewählte Stationen.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PA fü Fotografen Ace Sigma Recherchefragen - Investigativ 2 11.04.2007 10:48
PR bei Mercedes unbekannter User (Gast) Presserabatte: 6 15.07.2003 16:57
Presserabatt mercedes unbekannter User (Gast) Presserabatte: 1 05.03.2003 19:30
Frage: Mercedes Finanzierung unbekannter User (Gast) Presserabatte: 3 24.05.2002 13:24
Ver.di = neuer PA unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 26.05.2001 02:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler